United baut das Premium-Angebot ab Deutschland und der Schweiz aus

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate Links. Hier wird nach Klickerfolg eine Kommission ausgezahlt.

Von Deutschland und der Schweiz aus wird United Airlines im Frühjahr 2020 das Angebot an Premiumsitzen vergrößern. Ab dem 29. März setzt die US-Airline auf dem Flug UA945 von Frankfurt nach Chicago einen modernen Boeing 787-10 Dreamliner ein. In der Premiumkabine bietet die Maschine den Fluggästen in der United Polaris Business Class das ganzheitliche Polaris-Konzept, das sich neben dem umfassenden Service und sehr hochwertigen Speisen und Getränken insbesondere durch den neu konzipierten Sitz auszeichnet. Dieser mutet wie eine Suite an und gewährleistet eine große Privatsphäre sowie hohen Schlafkomfort. Dazu tragen auch die Decken und Kissen von Saks Fifth Avenue sowie das exklusive Amenity Kit mit Produkten von Sunday Riley bei. Alle der 44 Sitzplätze in United Polaris haben direkten Zugang zum Gang.

In der Premium Plus nach Chicago

Mit United Premium Plus offeriert die Fluggesellschaft auf der Strecke Frankfurt-Chicago eine weitere Serviceklasse mit 21 Plätzen. Die Passagiere profitieren hier von einem geräumigeren Sitzplatz mit mehr Bein- und Bewegungsfreiheit und größerem Neigungswinkel sowie von einem erweiterten Speisen- und Getränkeangebot gegenüber Economy Plus und Economy. Insgesamt bietet der 787-10 Dreamliner in der Ecomoy Class Platz für 253 Passagiere, davon für 54 in Economy Plus.

Sitzplätze in United Premium Plus sowie das komplette United Polaris Produkt wird es ab dem 9. Mai 2020 auch auf dem zweiten täglichen United-Airlines-Flug von Frankfurt nach Chicago (UA906) geben. Die auf der Strecke eingesetzte Boeing 777 verfügt dann über diese hochwertige Serviceklasse.

Erweitertes Business Class Angebot ab der Schweiz

Mehr Premiumsitze führt United Airlines zudem in der Schweiz ein. Ab dem 29. März 2020 übernimmt eine neu konfigurierte Boeing 767-300ER die täglich bediente Strecke zwischen Zürich und Washington-Dulles (UA53). Sie ist mit 46 Sitzen in der United Polaris Business Class ausgestattet, 16 mehr als bislang, die alle direkt am Gang liegen. Außerdem stehen in der Premiumkabine 22 Plätze in United Premium Plus zur Verfügung.

Bilder: (c) United

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.