Villa Arnica eröffnet in Lana, Südtirol

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate Links. Hier wird nach Klickerfolg eine Kommission ausgezahlt.

Umgarnt von ruhiger Landschaft – grüne Weingärten, sonnenverwöhnte Obstgärten und sanfte Hügel – liegt im Herzen von Lana ein neues Adult Only Private Retreat: die Villa Arnica. Das Schwesterhotel zum 1477 Reichhalter hat jüngst eröffnet und verfügt über zehn Zimmer und Suiten, die ganz im traditionellen, historischen und eleganten Design gehalten sind, für das die Familie Dissertori so bekannt ist. Gleichzeitig aber bewahrt das Hotel seine ganz eigene Identität mit einem einzigartigen Konzept. Erbaut in 1925, verbinden sich nach der Renovierung geschickt Vintageunikate und der immer noch spürbare Glamour der Villa mit zeitgenössischem Design zu einer erfrischenden Moderne. Italienische Idylle pur versprüht der üppige, grüne Garten mit Pool samt Poolhaus und das Garden-to-table-Konzept lässt „la dolce vita“ aufleben…

Stilvolles Design

Die eleganten, anmutigen Proportionen der 1920er Jahre Architektur stecken den Rahmen für das raffinierte und reduzierte Design des Interior Design Studio Biquadra. Original Elemente wurden erhalten und geschickt integriert. Dazu zählen neben imposanten Kreuzgewölben, abgeschliffenem Fischgrätparkett auch wiederhergestellter Terrazzoboden sowie aufgefrischte und neugepolsterte Vintage-Sofas. Das mediterrane Farbenspiel hält sich dabei bewusst zurück: Ocker, Terrakottatöne und Salbei harmonieren mit hellgrau gestrichenen Wänden und subtilen floralen Akzenten. Handverlesene Designermöbel und Fundstücke von Antik- und Flohmärkten geben Charakter und Struktur. Große Fenster, charmant von waldgrünen Fensterläden umrahmt, geben den Blick auf Weinberge frei und lassen private als auch öffentliche Bereiche der Villa Arnica mit Sonnenlicht durchfluten.

Nur 10 Zimmer & Suiten

Das Design der zehn Gästezimmer und Suiten in der Villa Arnica bindet sich harmonisch in das denkmalgeschützte Gebäude ein. Hier gleicht kein Raum dem anderen. Die vier Doppelzimmer, zwei Superior Suiten, drei Junior Suiten und eine Suite überzeugen mit ihren 20 bis 45 Quadratmetern und einer geschickten Aufteilung. Kugelleuchten mit Golddetails sorgen für eine raffinierte Beleuchtung, während Vintage-Möbel und eine Sammlung an Kuriositäten ihren eigenen Charme versprühen – eleganter, zeitloser Luxus eben… In den Bädern trifft feinster Laaser Marmor auf Zucchetti Armaturen und biologische Amenities von Susanne Kaufmann. In der Suite sorgt die freistehende Badewanne für eine ultimative Entspannung.

Der unnachahmliche Stil von Slims Aarons und der goldenen Jahre des mediterranen Jetsets spiegeln rund um den Pool den Charme der Jahrhundertmitte wider – mit retro-inspirierten Sonnenschirmen und Liegestühlen rund um die lauschige Terrasse mit ihren antiken Fliesen. Das Poolhaus, aus den 1960er Jahren, spendet an heißen Sommertagen genügend Schatten; von hier lässt sich der Blick auf Flora und Fauna, Apfelbäume und Palmen sowie sorgfältigst angelegte Blumenbeete genießen. Nur wenige Schritte sind es zum villa-eigenen Garten: hier wachsen Bio-Produkte wie Obst, Gemüse sowie Kräuter und finden dann ihren Weg, zubereitet und verfeinert, zum Frühstück, zum Grillabend am Poolhaus oder zur Teatime im Salotto. Nur einen kurzen Spaziergang entfernt überzeugen auch das Café und das Restaurant des 1477 Reichhalter mit ihrem kulinarischen Angebot – einfach vorbeischauen…

Standort

Die Villa Arnica liegt idyllisch im Südtiroler Dorf Lana, eingebettet im Etschtal. Lana und Umgebung ist für seine guten Weine, alpin-mediterrane Delikatessen und individuellen Einkaufsmöglichkeiten bekannt. Die Landschaft um Lana ist unverwechselbar (so zum Beispiel das Vigiljoch mit seinen Kiefern, Wäldern und Holzgiebelbauernhöfen) und der ideale Ausgangspunkt für zahlreiche Rad- und Wandertouren. Da wäre unter anderem der sonnige Tappeinerweg, ein botanischer Themenwanderweg aus dem 19 Jahrhundert mit über 400 markierten Baum- und Staudenarten.
Die Flughäfen von Innsbruck und Verona sind rund 150 km bzw. 170 km entfernt und mit dem Auto in circa zwei Stunden erreichbar.

Fotos: (c) Designhotels.com / Villa Arnica

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.