25 Jahre Miles & More: 10 Fakten die ihr vielleicht noch nicht wusstet

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate Links. Hier wird nach Klickerfolg eine Kommission ausgezahlt.

25 Jahre Miles & More – das Vielfliegerprogramm von Lufthansa feiert dieses Jahr sein 25. Jubiläum. Seit 1979 sind Kundenbindungsprogramme auf der Welt erschienen und die Lufthansa sprang 1993 auf den Zug mit auf. Auf einer speziellen Website hat Miles & More 25 Fakten und Geschichten zusammengestellt, die innerhalb der letzten 25 Jahre so zusammengekommen sind. Einige möchten wir Euch hier auch vorstellen.

25 Jahre Miles & More: Spitzbergen, Tetris für Erwachsene & mehr

25 Jahre Miles & More

1. Die 3 von Spitzbergen

Aus jedem Land der Erde stammt mindestens ein Teilnehmer von Miles & More. Und auf Spitzbergen im Nordatlantik sind es genau drei.

2. Die kleine Schwarze

5:45 Uhr, im Jahr 2004. Es klingelt, vor der Tür steht ein Kurier. Die Sendung enthält eine schwarze Miles & More Servicekarte. Empfänger ist einer der allerersten HON Circle Member. Noch am selben Morgen checkt er mit seiner neuen Karte für einen Flug im Frankfurter First Class Terminal ein. er höchste Status HON Circle Member wird seit dem 1. Dezember 2004 verliehen. Wie viele HON Circle Member es jedoch gibt verrät Miles & More nicht

3. 975.000…

…Flugprämien wurden im Jahr 2017 bei Miles & More eingelöst. Die meistgebuchten Flugstrecken in diesem Zusammenhang sind Hamburg – München, Frankfurt/München – London und Frankfurt/München – New York. Aber auch Destinationen wie Miami und Singapur stehen bei den Teilnehmern hoch im Kurs. Zudem sind Prämien aus dem Lufthansa WorldShop heiß begehrt: 795.000 Bestellungen aus dem WorldShop und Bordverkauf wurden im vergangenen Jahr verschickt.

4. Entspannen im Flugzeugtriebwerk

Ein Whirlpool aus einem Triebwerk? Ja das gibt es wirklich. Hin und wieder gibt es recht spezielle Prämien bei Miles & More, wie zum Beispiel dieses Whirlpool, welches aus einem A320 Triebwerk entstanden ist. Andere Hingucker-Prämien waren eine Bar im Boeing-Kabinenfenster-Design oder ein Koffer, der aus Crowdsourcing-Ergebnissen entwickelt wurde.

5. 20.000…

Statuskunden besuchen täglich die Lufthansa Lounges an 20 Flughäfen weltweit. Übrigens: Die Banane ist das beliebteste Nahrungsmittel in der Lounge, gefolgt von Laugenbrezeln und einem guten Rührei. Mahlzeit!

6. Tetris für Erwachsene

Jeder kennt ihn, den Bordverkauf. Dieser wird übrigens komplett von Miles & More organisiert, vom Einkauf und Marketing bis hin zur Logistik. Täglich schickt das Unternehmen rund 600 Trolleys auf Reisen, die natürlich vorher bestückt werden müssen. 200 Artikel müssen in jedem Trolley Platz finden. Da braucht es eine genaue Technik, um alles zu verstauen. Tetris für Erwachsene, wie es scherzhaft genannt wird.

7. 1,4 Millionen…

…User kann die Miles & More App seit dem Relaunch in 2016 verzeichnen. Knapp 40% der Senatoren und 60% der HON Circle Member nutzen die App.

8. Meilen per Foto sammeln

Dass man Meilen über den Online Shop bei Miles & More und bei zahlreichen Partnern sammeln kann ist ja hinreichend bekannt. Wusstet Ihr aber, dass man auch im stationären Einzelhandel Prämienmeilen sammeln kann? Die Funktion „Fotogutschrift“ in der Miles & More App ermöglicht es Teilnehmern, bei Markenherstellern Meilen zu sammeln, egal wo sie ihr Produkt gekauft haben. Lediglich der Kaufbeleg muss fotografiert und in die App geladen werden – und die Meilen werden gutgeschrieben. Möglich war das etwa beim Kauf von JBL-, Tommy Hilfiger- oder Hugo Boss- Produkten.

9. 1,4 Millionen…

Miles & More Kreditkarten befinden sich mittlerweile in den Portemonnaies der Programmmitglieder. Die erste Miles & More Kreditkarte wurde übrigens 1999 in Kooperation mit der Bayerischen Landesbank eingeführt.

10. 36 Monate…

… so lange sind Miles & More Prämienmeilen für reguläre Mitglieder gültig. Als Statuskunde oder Inhaber der Miles & More Kreditkarte sind sie unbegrenzt gültig. Übrigens, wusstet Ihr, dass zu Beginn die Miles & More Meilen nur 2 Jahre lang gültig waren? Ende 1994, knapp 2 Jahre nach der Gründung von Miles & More, machte BILD in einer Ausgabe die Leser darauf aufmerksam. Ergebnis: Ein Riesen-Ansturm auf die Call-Center, da jeder seine Meilen noch vor Ablauf einlösen wollte.

Titelbild: Miles & More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.