Air France fliegt neu nach Québec City

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate Links. Hier wird nach Klickerfolg eine Kommission ausgezahlt.

Air France erweitert das Angebot zu ihrem, gemessen am Sitzplatzangebot, zweitgrößten Langstreckenmarkt Kanada. Im Sommerflugplan fliegt die französische Airline dreimal pro Woche von Paris-Charles de Gaulle nach Québec City. Die Kapazität von Air France von und nach Kanada wird dann um 25 Prozent größer sein als vor der Pandemie. Damit ist Air France die führende europäische Fluggesellschaft, was die Kapazität zwischen Europa und Kanada angeht.

Québec City ist die Hauptstadt der kanadischen Provinz Québec. Ihr historisches Zentrum – Alt-Québec gehört als einzige befestigte Stadt Nordamerikas seit 1985 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Einst das Tor zu Neufrankreich, ist Québec City heute eine lebendige Stadt, in der das ganze Jahr über Festivals und große kulturelle Veranstaltungen stattfinden. Die Region beheimatet zudem außergewöhnlichen Naturparks.

Air France nimmt viertes Ziel in Kanada auf

Ab dem 17. Mai 2022 startet Air France dienstags, donnerstags und samstags von Paris-Charles de Gaulle zum Jean Lesage International Airport in Quebéc City. Zum Einsatz kommt eine Airbus A330-200 mit einer Kapazität von 224 Sitzplätzen, davon 36 in Business, 21 in Premium Economy und 167 in Economy. Die Kabine wurden komplett neu ausgestattet, um allen Passagieren ein Höchstmaß an Komfort zu bieten. Der Sitz in der Business-Klasse lässt sich in ein völlig flaches, zwei Meter langes Bett verwandeln. In der Premium-Economy nehmen die Passagiere in einem Sitz mit fester Schale Platz, der sich bis zu 130 Grad verstellen lässt und zu den breitesten auf dem Markt zählt und über eine Lendenwirbelstütze verfügt. Für Komfort in der Economy-Klasse sorgt ein um 118 Grad verstellbarer Sitz mit ergonomischem Sitzschaum.

Air France

Die Airbus A330-200 ist mit WLAN ausgestattet, das den Passagieren während des gesamten Fluges zur Verfügung steht. Alle Passagiere können das Air France Unterhaltungssystem der neuesten Generation von ihrem Sitzplatz aus nutzen. Es bietet über 1.000 Stunden Filme (darunter auch viele in deutscher Sprache), TV-Serien und andere Programme auf großen HD-Touchscreens. Außerdem gibt es individuelle USB-Anschlüsse, an denen jeder seine elektronischen Geräte aufladen kann.

AF0352 verlässt Paris-Charles de Gaulle um 13.10 Uhr und erreicht Québec City um 14.40 Uhr. Zurück von Quebéc City geht es um 17.00 Uhr mit Ankunft in Paris um 05.45 Uhr am Folgetag. Ab acht deutschen Flughäfen gibt es beste Anschlüsse an die neue Verbindung.

Air France ist seit über 71 Jahren in Kanada vertreten und verbindet ganzjährig Paris-Charles de Gaulle mit Montreal mit bis zu vier und Toronto mit bis zu zwei Flügen pro Tag sowie Vancouver mit bis zu einem täglichen Flug. Der neue Nonstop-Dienst ergänzt die täglichen Bus-Verbindungen von Air France zwischen dem Flughafen Pierre Elliott Trudeau in Montreal und Québec City. Diese sind für alle Passagiere, die mit Air France ankommen bzw. abfliegen, kostenlos.

Großzügige Kulanzregeln

Bis zum 28. Februar 2022 bietet Air France vollständig änderbare Tickets für Reisen bis zum 30. Juni 2022 an. Die Kunden können ihre Buchung kostenlos ändern oder eine Gutschrift beantragen, falls sie nicht reisen möchten – jeweils bis zum Tag des ersten Abflugs. 

Fotos: (c) Air France

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.