Ein Strand mitten in Amsterdam, „Secret Garden“ in Paris & mehr

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate Links. Hier wird nach Klickerfolg eine Kommission ausgezahlt.

Innerhalb weniger Wochen haben sich die Reisetrends grundlegend geändert. So locken diesen Sommer vor allem Natur, großzügige Unterkünfte und Aktivitäten unter freiem Himmel. Die Luxusmarken von Accor laden ihre Gäste zu entspannten und gleichzeitig spannenden Urlaubserlebnissen ein: Vom „The Grand Beach“ des Sofitel Legend The Grand Amsterdam inmitten der holländischen Metropole über Privat-Appartements des Le Royal Monceau – Raffles Paris im Herzen der Stadt bis hin zu Wassersport-Action auf dem Genfer See im Fairmont Grand Hotel Geneva.

The Grand Beach im Sofitel Legend The Grand Amsterdam

Lounge-Möbel, Sandstrand, Rosé aus der Provence und frischer Hummer: Die Rede ist nicht etwa von einem luxuriösen Beach Club in St. Tropez, sondern vom neuen „The Grand Beach“, welchen das Sofitel Legend The Grand Amsterdam Ende Juni eröffnet hat. Bis zum 13. September verwandelt sich der historische Innenhof des Luxushotels in einen echten Sandstrand mit Terrasse, verschiedenen Sitzbereichen mit ausreichend Abstand, einer Bar und einem DJ, der für die passende Hintergrundmusik sorgt. Auf der Speisekarte stehen südfranzösische Gerichte wie frischer Hummer oder Prime Rib mit Sauce Béarnaise und Pommes Frites sowie Delikatessen wie Austern, Sardinen und Kaviar. Rosé aus der Provence, Champagner und mit französischen Likören zubereitete Cocktails sorgen an heißen Sommernachmittagen für Abkühlung. Gäste nehmen wahlweise auf einem Lounge-Sofa, an einem ungestörten Tisch für zwei oder an einem der hohen Tische Platz und holen sich dabei ein Stück Côte d’Azur nach Amsterdam. „The Grand Beach“ ist noch bis 13. September täglich von 12 bis 21 Uhr geöffnet.

(c) Michael Graste

Auch interessant: Die schönsten Sommerterrassen in Europa

Secret Garden im Le Royal Monceau – Raffles Paris

Für all diejenigen, die sich in diesem Sommer für eine Reise nach Paris entscheiden, aber dennoch den Großstadttrubel meiden und weniger bekannte Winkel der Stadt erkunden möchten, hat das Le Royal Monceau – Raffles Paris am 12. Juni einen neuen Rückzugsort eröffnet. Der „Secret Garden“ kommt als luftig-sonnige Terrasse mit viel Platz für Privatsphäre im Innenhof des Luxushotels daher und wartet mit erfrischenden Gourmet-Kreationen auf. So begeben sich Gäste im „Secret Garden“ auf eine kulinarische Reise mit japanischen sowie südamerikanischen Einflüssen und wählen unter anderem zwischen Tacos mit Meeresfrüchten, Kagoshima Wagyu Rinderfilet, frischen Salaten und kreativen Sushi-Variationen. Fruchtige Desserts, Cocktails und eine große Sake-Auswahl runden das gastronomische Erlebnis ab.

(c) Le Royal Monceau

Neue private Hideaways im Le Royal Monceau – Raffles Paris

Vom Secret Garden ins private Hideaway: Seit 1. Juni empfängt das legendäre Le Royal Monceau – Raffles Paris seine Gäste auch in den neuen privaten Appartements 41 HOCHE / Les Appartements Privés im Herzen von Paris. Absolute Privatsphäre und höchster Komfort inklusive. Jedes der 350 Quadratmeter großen Domizile verfügt über drei Schlaf- und drei Badezimmer, ein Wohn- und ein Esszimmer, einen Arbeitsbereich sowie eine voll ausgestattete Küche. Die Appartements liegen jeweils alleine auf einer Etage, sodass ein sicherer privater Zugang möglich ist. Neben einem für die Gäste der 41 HOCHE reservierten Fitness Center und eigenem Pool steht den Bewohnern selbstverständlich auch rund um die Uhr der legendäre Raffles Butler Service zur Verfügung, um Ausflüge, private Führungen und besondere Reservierungen zu arrangieren. Ein privater Koch ist zuständig für das kulinarische Erlebnis und bereitet auf Wunsch kreative kulinarische Highlights in der Abgeschiedenheit des eigenen Appartements oder unter freiem Himmel auf der Terrasse zu. Das malerische Gebäude in der Avenue Hoche liegt in einem der repräsentativsten Viertel von Paris, zwischen dem Parc Monceau und den Champs-Elysées.

(c) Vincent Leroux

Mehr: Die abwechslungsreichsten Reiseziele in Europa

Auszeit auf dem Wasser und auf der Terrasse im Fairmont Grand Hotel Geneva

Er ist das Highlight der Region und das USP der Stadt. Kein Genf-Besucher vermag sich der Anziehungskraft des eleganten Genfer Sees zu entziehen. Auch das direkt am Ufer gelegene Fairmont Grand Hotel Geneva möchte seinen Gästen dieses Vergnügen nicht vorenthalten und hat für den Sommer 2020 deshalb ein besonderes Arrangement für Wassersport-Fans aufgelegt: Ab 490 CHF pro Nacht haben Gäste die Möglichkeit, ein luxuriöses Doppelzimmer inklusive Frühstück und Spa-Guthaben in Höhe von 50 CHF pro Person zu buchen. Das Highlight des Angebotes: Im Preis inkludiert ist eine kleine Auszeit auf dem Wasser. Von Stand-Up Paddling über Kitesurfen und Segeln bis hin zum Windsurfen können sich die Gäste nach Herzenslust auf dem Wasser austoben. Perfekt zum Tagesausklang eignen sich die drei Restaurants des Hotels, das Spa Valmont oder die Terrasse mit einzigartigem Blick über den Genfer See und Aussicht auf den Mont Blanc.

(c) Elisabeth Fransdonk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.