Emirates führt neues Signature-Service-Konzept ein

Emirates Flugplanänderungen

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate Links. Hier wird nach Klickerfolg eine Kommission ausgezahlt.

Wiedereröffnung der beliebten Bord-Lounge und Spa-Dusche sowie Einführung eines überarbeiteten Bordservices: Unter Berücksichtigung zusätzlicher Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen bietet Emirates ab sofort wie gewohnt sein ikonisches A380-Erlebnis an.

Emirates bietet Takeaway-Service & mehr an

Die A380 Bord-Lounge für First-Class- und Business-Class-Gäste wird zu einem Takeaway-Service mit reduzierter Sitzplatzkapazität sowie Social Distance-Konzept. An der Bar werden weiterhin Weine, Spirituosen, Erfrischungsgetränke und vorverpackte Lounge-Snacks serviert, die Kunden auch bequem an ihren eigenen Sitzen genießen können. Bestellungen können auf Wunsch vom Sitz aus aufgeben werden. Die sogenannten Social Areas der Business Class an Bord ausgewählter Boeing 777-Jets sowie der A380-First Class sind ebenfalls wieder geöffnet und bieten vorverpackte Snacks zum Mitnehmen.

First-Class-Passagiere an Bord der A380-Flotte können wieder in über 10.000 Meter Höhe duschen. Jedem Gast werden dabei hochwertige Spa-Sets mit Produkten der preisgekrönten, biologischen und nachhaltigen irischen Marke VOYA, ein Einweg-Badetuch und eine Auswahl zusätzlicher Annehmlichkeiten zur Verfügung gestellt.
Emirates

Catering wird verbessert

Ab dem 1. November bietet Emirates wieder sein charakteristisches Gourmet-Erlebnis, unter Einhaltung strenger Hygieneprotokolle, an Bord an. Passagiere aller Beförderungsklassen genießen mehrgängige Menüs und eine kostenlose Auswahl an Getränken wie Wein, Bier, Säfte und Erfrischungsgetränke. In den Premiumklassen werden Cocktails serviert. In der Economy Class können Passagiere aus zwei Weinen wählen; in der Business Class aus sechs Weinen einschließlich Portwein und Champagner. In der First Class steht eine Auswahl an elf Weinen zur Verfügung, darunter Dessertwein, Portwein und Champagner Dom Perignon. Die Emirates App wurde zusätzlich erweitert, so dass Kunden an Bord die Speise- und Getränkekarten auf ihren persönlichen Endgeräten sowohl online als auch offline abrufen können.
Emirates wird künftig ein Begrüßungsgetränk in den Premiumklassen mit dem Namen Vitality Boost einführen. Die Küchenchefs und Ernährungsexperten der Airline haben eine erfrischende Mischung aus Apfel, Ingwer und Hibiskus kreiert, um einen gesundheitlichen Kick auf der Reise zu geben. Das vegane, nährstoffreiche Getränk ist reich an Antioxidantien und frei von Gluten und zugesetztem Zucker.

Das Gesundheitsgetränk wird ein Standardangebot und ständig neu aufgelegt werden, um verschiedene Geschmacksrichtungen anzubieten. Die Kunden können weiterhin aus einer Reihe von Willkommensgetränken wählen, darunter Champagner und andere Säfte.
Emirates fliegt derzeit zu über 90 Zielen weltweit und bietet Reisenden zwischen den Regionen Europa, Naher und Mittlerer Osten, Afrika, Asien-Pazifik sowie Amerika sichere und bequeme Flüge über sein Drehkreuz Dubai. Von Deutschland aus verbindet Emirates mit aktuell 12 wöchentlichen Linienflügen ab Frankfurt (seit 1987 im Streckennetz) sowie vier wöchentlichen Liniendiensten ab München (seit 1999 im Streckennetz) und ab November mit jeweils zwei wöchentlichen Verbindungen ab Düsseldorf (seit 2001 im Streckennetz) und Hamburg (seit 2006 im Streckennetz) Menschen und Orte auf der ganzen Welt. An Bord einer modernen Flotte bietet Emirates in allen Klassen seinen Gästen vielfach ausgezeichneten Komfort und Service, die Gastlichkeit seiner internationalen Kabinenbesatzung sowie ein umfangreiches Unterhaltungsprogramm mit über 4.500 On-Demand-Kanälen.
Fotos: (c) Emirates)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.