Mit dem Six Senses The Palm Dubai debütiert Six Senses in den VAE

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate Links. Hier wird nach Klickerfolg eine Kommission ausgezahlt.

Mit dem Six Senses The Palm Dubai wird die Hotelkette mit einem 61-Zimmer-Hotel und 162 Residenzen an einem privaten Strandabschnitt am West Crescent von Palm Jumeirah in den Markt der Vereinigten Arabischen Emirate eintreten.

Der strategische Standort verweist auf die reichen kulturellen und historischen Verbindungen zwischen Dubai und einer seiner wertvollsten natürlichen Ressourcen: den Korallenriffen und den Ökosystemen, die sie unterstützen.

Als Zeichen der Anerkennung und der großen Bedeutung der Korallenriffe, sind diese die Hauptinspiration für die architektonische Erzählung. Wellengleiche Dachlinien, Silhouetten und zellenförmigen Fassaden sollen an deren natürliche Form und Schönheit erinnern. So entstehen nach außen gerichtete Wohneinheiten, die Schatten spenden und vor der Sonne schützen. Sie bieten viel Privatsphäre und gleichzeitig großartige Ausblicke auf den Golf und die Skyline Dubais. In den letzten Jahren hat Dubai seine Bemühungen um Nachhaltigkeit verstärkt. Six Senses The Palm, Dubai ist die Gelegenheit, ein Maßstab für Wellness zu werden und gleichzeitig die nachhaltige Entwicklung voranzutreiben und lokale Gemeinden zu unterstützen, die das Projekt gemeinsam ins Leben rufen werden.

Unterkünfte im Six Senses The Palm Dubai

Das Wohnangebot wird 162 Residenzen umfassen, darunter Penthouses, Royal Suites und Sky Villas mit Pools. Außerdem gibt es 9 Signature Villen mit fünf Schlafzimmern, die jeweils einen Garten, einen Infinity-Pool und einen von Palmen eingerahmten Blick auf den Strand bieten. Natürliche Teiche und große Wadi-Felsen unterstreichen den einzigartigen Charakter der Landschaft, in der sich Palmenhaine bis hinunter zum Strand erstrecken und an denen Hängematten im Schatten aufgehängt werden können.

Ergänzt durch eine dezente, aber raffinierte Materialpalette aus Putz, Steinen und Metallen, die die Meeresumgebung, die das Grundstück umgibt, widerspiegeln wird die natürliche Umgebung der Residenzen in Bezug auf Farbe und Textur respektiert.

Six senses the palm dubai

Neben weitläufigen und landschaftlich gestalteten Grünflächen haben die Bewohner Zugang zu den Einrichtungen des Hotels und genießen die volle Nutzung verschiedener Freizeit-, Sport-, Geschäfts- und Erholungseinrichtungen wie einer Mikrofarm, Tennisplätzen, Padelplätzen und speziellen Laufstrecken.

Passend dazu: Six Senses setzt auf neue Horizonte und Highlights im Jahr 2022

Neil Jacobs, Chief Executive Officer von Six Senses, kommentiert die Ankündigung und den Vorstoß der Marke in den VAE-Markt wie folgt: „Six Senses The Palm, Dubai markiert einen neuen Meilenstein für die Marke. Vom Grund des Ozeans bis zur charakteristischen Rooftop-Bar zelebriert unser Konzept die natürliche Schönheit des Golfs, die Solidarität und Gastfreundschaft zwischen Gastgebern und Besuchern sowie die Reise, die Dubai mit seinen einzigartigen Traditionen der Emirate und seinem sprudelnden Optimismus für die Zukunft unternommen hat.“

Das Herzstück von Six Senses The Palm, Dubai, ist ein 5.574 Quadratmeter großer Social- und Wellness-Club, der eine Klinik für Langlebigkeit, eine Infusionslounge, einen Biohacking-Raum, einen Massage-Pool, einen Squash-Platz, Arbeitsräume und das Six Senses Spa bietet. Auch diese sind von der Form der Korallenriffe inspiriert. Sorgfältig durchdachtes Lichtdesign bezieht viel natürliches Licht mit ein, um eine stimmungsvolle Atmosphäre und perfekte Bedingungen für immersive Erlebnissen zu schaffen. Naturnahe Designelemente werden auch den Biorhytmus fördern, sei es über oder unter der Erde. Genesungstherapien und sogenannte Reconnection-Programme sind der Schlüssel zum Wohlbefinden der Gäste, Mitglieder und Bewohner.

Ein weiterer Höhepunkt der Anlage ist der zentrale Garten. Diese natürlich beschattete Landschaft besteht aus einer Reihe von Mini-Jebels (Hügeln), sich schlängelnden Talwegen und romantischen Innenhöfen. Als Zentrum für Aktivitäten im Freien ist er über Brücken und Pfade aus Trittsteinen zugänglich, welche mit einheimischen Strandpflanzen bepflanzt sind. Die Hauptpools und Sonnendecks werden von einer hügeligen, einheimischen Bepflanzung gesäumt, die zum Strand hin abfällt.

Fotos: (c) Six Senses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.