Neue Boutiquehotels in Palma de Mallorca

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate Links. Hier wird nach Klickerfolg eine Kommission ausgezahlt.

Ein kurztrip nach Palma de Mallroca ist durchaus eine ganz schöne Reiseidee und muss definitiv nicht am Ballermann oder in einem der vielen schlechten Hotels auf der Baleareninsel enden. So hat zum Beispiel Palma auch ihren Reiz. Das Palma-Erlebnis wird nochmal deutlich authentischer, wenn man in einem der vielen pittoresken Boutiquehotels der Stadt übernachtet. Die Hotels tragen vier oder fünf Sterne, liegen alle sehr zentral in der Nähe des Meeres, der Kathedrale oder etwa am Prachtboulevard Paseo del Borne mit seinen zahlreichen Geschäften. Hier sind die neuen schicken Adressen der neuen Boutiquehotels in Palma de Mallorca auf einen Blick.

Neue Boutiquehotels in Palma de Mallorca

Hotel Bosch

Zentraler geht’s nicht. Im gleichen Gebäude wie die legendäre Bar Bosch von 1936 an der quirligen Plaza Rei Joan Carles I. sind bereits fünf Apartments zu buchen, sechs Zimmer kommen bis Juni 2018 noch dazu. Wer Hunger hat, speist direkt in der Bar Bosch oder im dazugehörigen Restaurant.

Hotel Sant Jaume

„Urbanes Refugium“ nennt sich das Fünf-Sterne-Haus Sant Jaume mit 36 Zimmern in der gleichnamigen Gasse, eine der ältesten der Stadt, seit 2017 geöffnet. Die gotische Kirche Sant Jaume und das Konvent Santa Magdalena sind Nachbarn. Wellness-Bereich mit Pool, Sauna, Schönheits-Treatments. Fitnessraum, Sonnenterrasse mit Mini-Pool. Restaurant „Tomeu“, für das Mallorcas Sternekoch Tomeu Caldentey verantwortlich zeichnet.

Boutiquehotels in Palma de Mallorce
(c) Summum Prime Boutique Hotel

Hotel Es Príncep

Seit Februar 2018 empfängt das Fünf-Sterne-Hotel an der alten Stadtmauer Gäste. 68 Zimmer, zum Teil mit Blick auf die Bucht von Palma und die historische Stadtbefestigung. Wellness-Bereich mit Beauty-Treatments, Pools, Sonnenterrasse mit Blick auf das Meer. Restaurants Mura und Bala Roja, Cocktailbar Gremium.

Súmmum Prime Boutique Hotel

Seit Dezember 2017 hat das Hotel in einem restaurierten Stadtpalais wenige Meter von der Einkaufsmeile Jaime III. geöffnet. 18 Zimmer, holzgetäfelte Club-Bibliothek in der Beletage, Pool, Sauna, Sonnenterrasse mit kleinem Schwimmbecken. Beeindruckender Patio. Restaurant Equus und 1874 Lounge.

Hotel Glòria de Sant Jaume

Eröffnet seit Januar 2018 ist das Herrenhaus der früheren Insel-Noblesse aus dem 19. Jahrhundert, gelegen zwischen dem Blumen-Boulevard La Rambla und der Einkaufsstraße Jaume III. 14 Zimmer, Spa im alten Wasserspeicher mit sehr langem Pool, Sauna, Dampfbad. Dachterrasse mit Jacuzzi und Sonnenliegen. Bar-Restaurant El Patio de Glòria, Veranstaltungsraum.

Boutiquehotels in Palma de Mallorca
(c) Summum Prime Boutique Hotel

Hotel Icon Rosetó by Petit Palace

Ebenfalls seit Januar 2018 ist das Hotel mit 32 Zimmern geöffnet. Untergebracht in einem ehemaligen Kloster der Nonnen des Reparadoras-Ordens in der Calle Can Campaner. Dachterrasse mit Mini-Pool, Spa-Bereich. Restaurant Rosetó, Cocktailbar. Patio mit vertikalem Garten.

Hotel Mamá

Seit März 2018 empfängt das Vier-Sterne-Haus am Rathausplatz seine Gäste. Es gehört zur mallorquinischen Kaffeehauskette Cappuccino. 32 Zimmer und Suiten, Kino-Saal im 20er-Jahre-Stil mit 30 Plätzen, der sich auch für Konferenzen eignet. Spa-Bereich, Fitness- und Massage-Raum, Dachterrasse mit Pool. Sushi-Restaurant Tahini Japonese, in der Lobby Cappuccino Grand Café mit Außenterrasse. www.hotelmama.es
Und ein Ende des Booms ist nicht in Sicht in Palma. Denn weitere Boutique-Hotels sind in Planung. Wie etwa das Protur Naisa mit 100 Zimmern nahe des Paseo Mallorca. Im Altstadtviertel Sa Gerreria wird eine frühere Porzellanfabrik in das Sa Gerreria Fabrik Hotel umgewandelt. Und in der Calle Piña Grau wird in nicht allzu ferner Zukunft das Europe Cosmo Palma seine Gäste verwöhnen.

Darüber hinaus arbeitet die Tourismusstiftung der Stadt Palma – Fundación Turismo Palma de Mallorca 365 – verstärkt für die Desaisonalisierung der Destination und wirbt somit für die Attraktivität in der klassischen Nebensaison. Dafür legt Palma den Schwerpunkt und macht einige der wichtigsten Touristenattraktionen wie Kulturerbe, Gastronomie, Shopping, Freizeit oder Sport bekannt. Einige Angebote, die – zusammen mit dem der Playa de Palma – die Stadt zu einem urbanen Referenzziel machen, legen den Grundstein für einen mediterranen Kurzurlaub zu jeder Jahreszeit.

 

Titelbild: (c) Hotel Gloria de Sant Jaume

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.