Neue Mitglieder bei den Leading Hotels of the World

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate Links. Hier wird nach Klickerfolg eine Kommission ausgezahlt.

Die Leading Hotels of the World wachsen weiterhin in alle Himmelsrichtungen: Im ersten Quartal 2019 konnte die Kollektion acht neue Mitglieder begrüßen. Die Luxushotels sind in den Vereinigten Arabischen Emiraten, Griechenland, Portugal, Norwegen, den Niederlanden, Mexiko, Thailand und den USA zu finden.

Al Bait Sharjah

Das neue Al Bait Sharjah erweckt die Geschichte der Vereinigten Arabischen Emirate zum Leben: In vier historischen Häusern im Zentrum von Sharjah, die einst im Besitz lokaler Familien waren und eng mit der Geschichte des Emirats verbunden sind, wurden 53 luxuriöse Zimmer und Suiten im traditionellen arabischen Stil eingerichtet. Unser Tipp: Das Spa im Al Bait ist eine Oase der Ruhe, in der traditionelle Schönheits- und Wellness-Behandlungen des Nahen Osten angewandt werden.

Antigon Urban Chic Hotel

Im Antigon Urban Chic Hotel in Thessaloniki trifft moderner Lifestyle auf die antike Geschichte des Landes. Das Hotel befindet sich in einem historischen Gebäude, bei dessen Renovierung antike römische Ruinen freigelegt wurden. Hinter Glasplatten am Boden und an den Wänden, die Sicht auf die Fragmente aus der Antike gewähren, wurden sie geschickt in das zeitgemäße Ambiente des Hotels integriert. Unser Tipp: Die Stadtführungen des Antigon Urban Chic Hotels geben Einblicke in die Geschichte und Kultur der pulsierenden Stadt.

Britannia Hotel

Im Jahr 1870 eröffnete das Britannia Hotel in Trondheim als eleganter Treffpunkt für Politiker, königliche Gäste und internationale Stars. Nach einer dreijährigen, fast 150 Millionen US-Dollar teuren Renovierung ist die „Grande Dame“ der Stadt bereit für eine nächste Generation. Unser Tipp: Stilvoll speisen lässt es sich im neuen Restaurant „Mirror Room“, in dem der preisgekrönte Küchenchef Christopher Davidsen innovative Gerichte aus lokalen Produkten zaubert.

Hotel des Indes

Ciao Marriott, hallo LHW! Das Hotel Des Indes in Den Haag verströmt mit seiner mehr als 130 Jahre alten Geschichte Pracht und Eleganz. Das Gebäude wurde ursprünglich als herrschaftliche Villa für private Veranstaltungen des Schatzmeisters von König Willem III. erbaut. Seit 1881 wird es als Hotel genutzt und strahlt bis heute den geschmackvollen Chic des 19. Jahrhunderts aus. Unser Tipp: Der Patissier des Hotels ließ sich vom Rembrandt-Jubiläum inspirieren und schuf eine mit Gold veredelte Praline aus Schokolade, Haselnüssen, Orange, Passionsfrucht und Mango.

Mr. C Coconut Grove

In den nächsten Wochen kommt mit dem Mr. C Coconut Grove ein Hauch von Italien nach Miami: 2011 haben Ignazio und Maggio Cipriani als vierte Generation der international bekannten Unternehmerfamilie die Marke „Mr. C“ etabliert. In Miami eröffnet nun bereits das vierte Hotel und bietet atemberaubende Aussichten auf die Biscayne Bay und die Skyline von Coconut Grove. Nicht fehlen darf natürlich das von der italienischen Küche inspirierte Restaurant „Bellini“ auf der Dachterrasse des Hauses. Unser Tipp: Dem Trubel von Miami entkommt man im privaten Garten des Mr. C Conconut Groves mit dem klassischen „Mr. C Bellini“ in der Hand.

(c) Mr. C Coconut Grove

Nobu Hotel Los Cabos

Das Nobu Hotel Los Cabos eröffnet ebenfalls im April 2019 als erstes Haus der von Robert De Niro und Küchenchef Nobu Matsuhisa geführten Restaurant- und Hotelkette in Mexiko. Direkt am Strand gelegen, zeichnet es sich durch sein zeitgenössisches, vom japanischen Minimalismus inspiriertes Design aus. Der besondere Touch: Durch die Verwendung mexikanischer Materialien spiegeln die Zimmer und Suiten neben Nobus japanischer Ästhetik auch Cabos entspannten Stil wider. Unser Tipp: Die Kombination aus japanischen und mexikanischen Einflüssen setzt sich im „Nobu Restaurant“ fort: Japanische Küche wird von Küchenchef Nobu Matsuhisa mit mexikanischen Aromen verfeinert.

Raya Heritage

Das Raya Heritage in Chiang Mai ist der perfekte Ausgangspunkt, um den einzigartigen Charme von Nordthailand zu entdecken. Von den Außenterrassen der Suiten blickt man auf den Fluss Ping. Auch die Inneneinrichtung reflektiert die Umgebung mit einzigartigen Möbelstücken, Artefakten und Accessoires von lokalen Kunsthandwerkern. Unser Tipp: Der Signature-Ausflug „A Day of Eco Valley” bietet Einblicke in das Leben in der Region. Unter anderem wird im Dorf der Pakeryaw-Bergstämme für alle Teilnehmer der Tour traditionell gekocht.

Savoy Palace

Eine außergewöhnliche Architektur erwartet ab Juni 2019 die Gäste des Savoy Palace auf Madeira. Das wellenartige Gebäude in der Inselhauptstadt Funchal bietet Platz für 306 Zimmer und Suiten. Auch für das Design des hoteleigenen Laurea Spa hat man sich etwas Besonderes ausgedacht: Inspiriert vom Laurissilva-Wald, spiegelt das größte Spa der Insel das lebendige Grün und die auffallende Blütenpracht dieses einzigartigen Waldes wieder. Unser Tipp: Die 14 Pool-Suiten des Savoy Palace verfügen über private Tauchbecken und bieten einen atemberaubenden Meerblick.

 Fotos / Titelbild: © The Leading Hotels of the World

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.