Skyscanner – Flüge suchen leicht gemacht (Teil 3)

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate Links. Hier wird nach Klickerfolg eine Kommission ausgezahlt.

In Teil 1 dieser Reihe klärten wir bereits die Basics der Reisesuchmaschine Skyscanner. In Teil 2 beschäftigten wir uns mit festen Reisedaten und freier Destinationswahl. Teil 3 dieser Beitragsreihe soll dabei behilflich sein, wie man mit Skyscanner Wunschziele für den besten Preis zur besten Zeit von der Reiseliste streichen kann, wenn man flexibel ist, was die Reisedaten anbelangt.

 

Eines Tages fliege ich nach…

Wir alle haben eine Wunschliste mit Destinationen, die wir „eines Tages“ gern einmal abhaken würden. Skyscanner macht es uns möglich genau diesen Tag zu finden!

Wie auch schon zuvor beginnt man mit der Eingabe des Startflughafens und der gewünschten Destination. Man kann hierbei sogar ebenfalls das „Alle Orte“-Feature nutzen, das ich bereits in Teil 2 erklärte. In diesem Beispiel jedoch schaue ich mir eine meiner „Eines Tages“-Destinationen an – Rom, von Hamburg aus.

Skyscanner bietet einem die Möglichkeit gute Angebote für den ganzen gewählten Monat zu finden oder aber für den günstigsten Monat – je nachdem wie flexibel man ist. Ich für meinen Teil bin vollkommen flexibel und suche also nach „Günstigster Monat“.

 

„Günstigster Monat“-Suche

Einmal auf „Suche“ geklickt und Skyscanner präsentiert einem einen Kalender, wie hier unten aufgezeigt, in dem man genauere Daten wählen kann. Die angezeigten Preise sind identisch zu denen im „Alle Orte“-Feature – sie basieren auf den Suchen der letzten 15 Tage, heißt: Wenn man sich durchklickt, können sie leicht nach oben hin variieren.

Skyscanner staffelt die Preise in drei Kategorien und färbt sie ganz hilfreich in rot, gelb und grün: Rot sind die teuersten Preise und grün die günstigsten.

Im „Rückflugkalender“ werden einem viele kleine Lupen unter den Preisen angezeigt. Dies hat damit zu tun, dass Skyscanner für den Abflughafen nicht genügend Informationen zu diesem Flug vorliegen hat. Wählt man einen anderen Abflughafen verschwinden die Lupen oder man findet auf Anhieb ein passendes Datum und günstigen Flugpreis.

 

Wenn einem die farbigen Preise nicht deutlich genug sind, bietet einem Skyscanner auch die Diagramm-Ansicht, in der man die günstigsten Tage sehr schnell auf einen Blick finden kann.

Im oben gezeigten Beispiel zeigt uns Skyscanner an, dass der günstigste Monat für eine Reise nach Rom von Hamburg aus der November ist. Da es im November doch in Rom doch etwas trist ist und wir den Sommer dort erleben wollen, vergleiche ich die Preise im Juni mit denen im November. Dafür klicke ich einfach die Pfeile neben den Monatsangaben oder klicke das Drop-Down-Menü und wähle Juni aus.

Mit durchschnittlich 70 Euro pro Flug sind die Preise zwar nicht vergleichbar günstig wie im November, jedoch akzeptabel dafür, dass man ganz viel Sonne tanken kann!

Klickt man nun auf „Flüge anzeigen“, zeigt einem Skyscanner im gleichen Zuge an, dass es einen günstigeren Hin- und Rückflug geben würde, der jedoch einen Stopp beinhaltet und deshalb ganze 13h 48 min dauern würde. Auch wenn die Avis super wären – da zahle ich lieber 10 Euro mehr und bin innerhalb von zwei Stunden per Direktflug in Rom!

 

Preismeldungen erhalten

Jetzt wo wir wissen, dass easywings Direktflüge von HAM nach FCO anbietet, könnte es sein, dass sie mit ihren Preisen für Juni noch etwas heruntergehen und ein unschlagbares Angebot veröffentlichen. Es wäre also noch eine Pizza und ein Vino mehr drin!

Skyscanner bietet ein „Preisalarm“-Feature an. Setzt man seine Reisedaten richtig ein, in diesem Fall also der 4.-11. Juni 2018, und klickt dann den „Preismeldungen erhalten“-Button links im Menü, erhält man folgende Meldung:

Mit der Eingabe der eigenen E-Mail Adresse erhält man also sofort eine E-Mail, sollten die Preise fallen. Wunschweise kann man mit einem kleinen Klick auch den Skyscanner Newsletter abonnieren.

 

InsideFlyer.de | Kommentar

Skyscanner bietet einem eine spielerisch leichte Aufmachung und ist sehr benutzerfreundlich. Man kann jede mögliche Flugoption durchspielen, um so den günstigsten Flug zu finden. Ich hätte niemals gedacht, dass es so günstig sein könnte von Hamburg nach Athen zu kommen! Ebenfalls sehr praktisch ist es, dass man durch das „Preisalarm“-Feature nicht jeden Tag nach neuen Deals suchen muss, sondern die Infos ganz einfach in das eigene Postfach flattern! Ich denke dieses Feature ist besonders hilfreich für „eines Tages“-Destinationen, da man es sich in der Hinsicht gut leisten kann auf den besten Deal zu warten.

Alles in allem würde ich Skyscanner als Flugsuchmaschine ganz sicher weiterempfehlen und auch selber weiterhin nutzen! Denn – wie wir alle wissen – die nächste Reise kommt bestimmt 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.