So ist das Flugerlebnis in der Emirates Business Class auf der Airbus A380 während COVID-19

Emirates Business Class

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate Links. Hier wird nach Klickerfolg eine Kommission ausgezahlt.

Die Emirates Business Class, insbesondere auf der Airbus A380, gehört zu den bekanntesten Business Class Produkten der Welt. Insbesondere die On-Board-Lounge der A380 von Emirates ist rund um den Globus bekannt und lockt zahlreiche Fluggäste an Bord.

In Zeiten, in denen die COVID-19 Pandemie bei Airlines und Hotels weltweit zu angepassten Services durch Hygienerichtlinien oder Einsparungsmaßnahmen führt, hat sich das Reiseerlebnis in vielen Fällen grundlegend geändert. Einige Airlines fallen durch kundenfreundliche Regeln auf, während andere eher weniger positiv sind.

Kürzlich flogen wir die Emirates Business Class in der Airbus A380 von Dubai nach Frankfurt und konnten uns selbst ein Bild machen, ob das Emirates Business Class Erlebnis auch während der Corona-Krise so gut, wie auch sonst ist.

Check-In und Business Class Lounge in Dubai

Die Anreise zum Dubai International Airport erfolgt bequem mit dem Chauffeur Service von Emirates. Diesen kann man unproblematisch im Vorhinein online entsprechend reservieren. Am Flughafen wird man direkt vor den designierten Business- und First Class Check-In der Airline gefahren, sodass der Weg zum Schalter nach wenigen Schritten getan ist.

Bereits im Vorfeld informiert Emirates per Mail genau über die geltenden Reiseregularien für die individuelle Destination. Ob diese auch eingehalten werden, wird am Check-In genau überprüft. Bevor man zur Pass- und Sicherheitskontrolle gelangt, erhält man zudem auch noch ein Hygienekit mit unter anderem einer Mund- und Nasenbedeckung für die bevorstehende Reise.

Passagiere der Business Class von Emirates sowie Skywards Statuskunden erhalten Zugang zur Emirates Business Class Lounge in Dubai, welche auch während der COVID-19 Pandemie die meiste Zeit, seit Juli 2020, geöffnet ist. Angeboten wird eine breite Auswahl an verschiedenen Speisen, Snacks und Getränken jeglicher Natur. Die Präsentation ist jedoch den Hygienevorschriften von Emirates angepasst, sodass alles vom Personal angereicht wird.

Emirates Business Class

Generell gilt bei Emirates am Boden und in der Luft die Pflicht zum Tragen einer Mund- und Nasenbedeckung. In der Lounge kann diese abgenommen werden, sobald man am Platz sitzt, in der Luft muss man die Maske grundsätzlich tragen, außer beim Essen oder Trinken.

Mehr: So schafft Emirates Kundenbindung in Krisenzeiten

Die Emirates Business Class in Zeiten von COVID-19

Der Flug von Dubai nach Frankfurt wird diesmal von einer der neuen Airbus A380 der Airline durchgeführt, welche über die neue Premium Economy Class sowie die aufgefrischte Business- und First Class verfügt.

Die Premium Economy Class umfasst 56 Sitze in einer 2-4-2 Konfiguration. Der Sitzabstand beträgt bis zu 40 Zoll (101 cm), die Sitzbreite beträgt knapp 50 Zentimeter. Es ist möglich den Sitz um 8 Zoll (20 cm) nach nach hinten zu stellen, sodass man in einer angenehmen Lounge-Position sitzen kann. Die Sitze entsprechen vom Design her mit cremefarbenen Leder mit Fleckenschutz sowie mit der Holzvertäfelung dem der Emirates Business Class. Zudem bietet der Sitz verstellbare Kopf-, Waden- und Fußstützen.

Sowohl die Business-, als auch die First Class, befindet sich im Oberdeck der Emirates Airbus A380. In der Business Class findet man 76 Sitzplätze, die alle mit einem neuen Lederbezug in Champagnerfarben ausgestattet wurden, welche vom Stil her an die Privatjets von Emirates bzw. an die Business Class Sitze in der Gamechanger Boeing 777 der Airline erinnern. Dasselbe Farbschema findet man nun auch in der On-Board-Lounge für First- und Business Class Passagiere.

Emirates Business Class

Die Emirates Business Class ist in einer 1-2-1 Konfiguration verbaut, wobei die Reihen mit einer geraden Nummer über Plätze die näher am Fenster sind verfügen und insofern mehr Privatsphäre bieten. In diesen Reihen findet man auch die sogenannten „Honeymoon Sitze“ in der Mitte, welche perfekt für gemeinsam Reisende Freunde oder Paare sind. Auf der eingesetzten Airbus A380 verteilt sich die Business Class von Emirates auf zwei Kabinen. Nach der großen Kabine mit 14 Reihen folgt eine kleinere mit fünf Reihen.

Emirates Business Class

Emirates Business Class

Emirates Business Class

Der Business Class Sitz wirkt insbesondere mit den neuen Finishings sehr hochwertig und frisch. Positiv fällt uns der sehr großzügige Stauraum auf, den der Sitz bietet. In den Staufächern am Fenster kann man auch ohne Probleme größere Gegenstände unterbringen. Der Sitz ist in jeder Position sehr bequem und beeindruckt mit viel Bewegungsfreiraum, was man bei anderen Business Class Produkten teilweise vermisst.

Emirates Business Class

Im hinteren Teil des Upper Decks befindet sich die On Board Lounge, welche für First- und Business Class Passagiere zugänglich ist. Auch aktuell ist diese in Betrieb, sodass man hier entspannt den ein oder anderen Drink genießen kann. Die maximale Anzahl an Passagieren in diesem Bereich ist jedoch aufgrund der geltenden Hygienebestimmungen begrenzt. Zudem ist es nicht erlaubt das Getränk stehend an der Bar einzunehmen.

Emirates Business Class

Emirates Business Class

Service & Kulinarik

Die Begrüßung durch die Crew fällt sehr herzlich aus – ein sehr gutes Zeichen für den weiteren Flug. Kaum am Sitz eingerichtet wird bereits ein Tablett mit einer Auswahl an Welcome Drinks gereicht, inklusive beispielsweise Champagner und Orangensaft.

Emirates Business Class

Am Sitz befindet sich außerdem die Speise- und Weinkarte, welche umfangreich ist. Insbesondere beeindruckt uns die facettenreiche Auswahl an Cocktails, selten findet man eine solche an Bord eines Flugzeuges. Zum Lunch entscheiden wir uns für die klassische Mezze als Appetizer und gebratenen Lachs mit Spargel als Hauptgang. Beide Gerichte überzeugen auf ganzer Linie. Statt eines süßes Desserts wählen wir die Käseplatte. Die Crew ist durchgehend sehr aufmerksam und freundlich, sodass uns an nichts fehlt.

Emirates Business Class

Im Laufe des Fluges ist natürlich auch ein Besuch der On Board Lounge obligatorisch. Bei dem ein oder anderen Glas Champagner und guten Gesprächen verfliegt die Zeit wahrlich wie im Flug.

Kommentare

  1. Robert sagt

    Die neue aufgefrischte Kabine im A380 gefällt mir ausgesprochen gut, nun sieht es nicht mehr so kitschig aus wie früher. Danke fürs teilen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.