Air Canada spricht Passagiere nicht mehr mit „Damen & Herren“ an

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate Links. Hier wird nach Klickerfolg eine Kommission ausgezahlt.

Immer mehr Airlines und Hotels werden aufmerksamer was die Ansprache ihrer Gäste angeht. So gibt es seit einigen Monaten bei einigen Buchungsplattformen neben „männlich“ und „weiblich“ auch die Option „divers“ zur Wahl. Laut Medienberichten geht die nordamerikanische Air Canada nun einen weiteren Schritt und verändert einen weiteren Prozess im Sinne der Inklusion.

„La Presse“ berichtet von einem internen Memo, was an alle Mitarbeiter der Airline gesendet wurde. Dieses besagt, dass zukünftig bei Ansagen am Boden und An Bord die Formulierung „Hello everyone“, „Good morning everyone“ oder ähnliches verwendet werden soll. Aktuell werden die Passagiere generell mit „Ladies & Gentlemen“ angesprochen. „Wir wollen einen integrativen Raum für alle schaffen, auch für diejenigen, die sich mit dem Geschlecht X identifizieren“, kommentiert Air Canada.

Die Änderung wird sich in der Übermittlung des Onboard Announcement Manuals widerspiegeln, als Teil unserer Verpflichtung, die geschlechtsspezifische Identität, Vielfalt und Integration zu respektieren. Wir werden Ihnen mitteilen, wann diese Übertragung verfügbar sein wird und wann Sie diese Änderung vornehmen müssen.

So das Memo.

Insgesamt eine spannende Änderung, die am Ende ein guter Schachzug für Air Canada ist. Durch die neuen Ansagen fühlt sich niemand in irgendeiner Form ausgegrenzt und ein guter PR-Move ist es offensichtlicherweise auch. Ich bin gespannt, ob noch andere Airlines nachziehen werden.

Fotos: (c) Air Canada

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.