Fünf Gründe für eine Reise nach Kreta in den kommenden Wochen

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate Links. Hier wird nach Klickerfolg eine Kommission ausgezahlt.

Mit der endlich anlaufenden Sommerreisesaison 2020 stehen viele mit akutem Fernweh vor der schwierigen Entscheidung, wo es jetzt als erstes hingehen soll. Wie wäre es mit Kreta, der griechischen Lieblingsinsel der Deutschen? Ab heute öffnet Hellas nämlich wieder seine Türen, Hotels und Strände für Reisende aus vielen Ländern, und das gerade rechtzeitig zur besten Reisezeit. Alle, die sich konkret fragen, warum Kreta und warum gerade jetzt, finden hier fünf Gründe, die mit Sicherheit dafür sorgen, dass sie sofort die Koffer packen wollen.

Ideale Reisezeit für Kreta

Natürlich scheiden sich die Geister bei der Frage, was die beste Reisezeit für eine Destination ist. Doch für Urlauber auf der Suche nach dem perfekten Sommerurlaub mit faulen Tagen am Wasser sowie Cocktails schlürfen am warmen Sommerabend, führt im Juli fast kein Weg an Kreta vorbei. Die Tage dort scheinen endlos lang, das Ägäische Meer ist ruhiger und auch die Temperaturen sind noch nicht so hoch wie im August.

Als erquickenden Sundowner-Drink im Sonnenuntergang empfiehlt F&B-Manager Vasilis Andrikopoulos des Abaton Island Resort  & Spa seinen Cocktail Boheme, gemixt aus Premium-Gin, St.-Germain-Holunderblütenlikör, frischem Limettensaft und gekrönt von Gurken- und Rosenblättern.

Unberührte Strände und ruhige traditionelle Dörfer

Kreta ist gespickt mit malerischen Traumstränden – sei es der Vai Strand im Nordosten mit seinem karibischen Palmenhain oder der rosafarbene Sand am Strand von Elafonisi im Westen. Die Insel ist aber auch für ihre Tradition bekannt.

Wer sich Inspiration für einen Tagesausflug holen möchte, der wendet sich am besten an Abaton Islands Resort & Spa Reservation Manager Galatia Gournianaki, der auf Kreta geboren wurde. Sein Geheimtipp: Das Bergdorf Zaros – bekannt für sein Mineralwasser, seine malerische Schlucht und alte Kirchen – in das sich nur vereinzelt Touristen verirren. Hier kann man sich unter die Einheimischen mischen, unter den schattenspendenden Platanenbäumen hindurchschlendern und sich durch lokale Köstlichkeiten in einer traditionellen Taverne probieren.

Entspannter Luxus zum Vorzugspreis

Auch für den eigenen Geldbeutel ist eine Reise nach Kreta in den kommenden Wochen entspannend: Nur eine Handvoll griechischer Luxushotels öffnen dieses Jahr ihre Türen für Reisende und das voraussichtlich zum Vorzugspreis. Das Abaton Island Resort & Spa im Osten der Insel ist eines davon und empfängt seine Gäste mit Zimmern im modern-kykladischen Stil.

Im Juli lockt das Luxus-Hideaway mit 25 Prozent Rabatt und großzügigen Stornierungsmöglichkeiten: Sogar bei einer Stornierung am Tag der Anreise ist der Preis voll erstattungsfähig. Bei ausreichenden Kapazitäten ist sogar das ein oder andere kostenlose Upgrade möglich – vielleicht genießt man die griechische Sonne also bald ganz ungestört am privaten Pool der Dream Villa Beachfront mit freiem Blick auf die Ägais.

Mehr: Günstige Business Class Flüge für den Sommerurlaub in Europa

Noch mehr griechische Gastfreundschaft als bisher

Das griechische Wort Philoxenia bedeutet frei ins Deutsche übersetzt so viel wie „die Liebe für das Fremde“ und genau die spürt man seit jeher auf Kreta. Dies gilt besonders in der Gastronomie, die seit kurzem ihre Türen wieder für Gäste öffnet, so auch im Elemes Cretan Cuisine Restaurant im Abaton Island Resort.

Was man als erstes probieren sollte? Laut Abatons preisgekröntem Küchenchef Zinonas Christofidis am besten das klassisch kretische Lamm Antikristo, bei dem das Fleisch über dem offenen Feuer gegart wird. Serviert wird es in Kombination mit gerösteten Kartoffeln und gedünstetem Vlita, der mit Zitrone und Olivenöl beträufelt wird – ganz typisch für die kretische Gastronomie. Nicht umsonst gilt der angeblich auf Kreta geborene Zeus auch als Gott der Gastfreundschaft.

Ein sorgenfreies Reiseziel in einer ungewissen Zeit

Gerade in der aktuellen Zeit wünscht sich fast ein jeder Sicherheit und Dinge, auf die man sich verlassen kann – dabei sind auch Reisen nicht ausgenommen. Sorgenfrei urlaubt es sich ab 1. Juli auf der griechischen Insel Kreta, wenn die internationalen Fluggesellschaften wieder Heraklion anfliegen. Das Land an der Ägäis hat vergleichsweise sehr niedrige Infektionszahlen zu verzeichnen und nach aktuellem Stand seit mehreren Wochen keine Infizierten und insgesamt nur 16 Fälle mit leichten Symptomen nachzuweisen. Zudem ist die griechische Regierung bereit, die Kosten der Unterbringung im Falle einer nötigen Quarantäne Vorort zu übernehmen.

Mehr: Europäische City-Trips in der Lufthansa Business Class

Stilvolle Anreise nach Kreta

Selbst für kurzfristige Reisen im Juli gibt es noch recht preiswerte Business Class Flüge nach Kreta. So fliegt Lufthansa direkt von Frankfurt nach Heraklion für ca. 425 Euro innerhalb von drei Stunden. Bei einem Glas Weißwein kann man sich bereits an Bord auf den Urlaub einstimmen.

Fotos: (c) Abaton Island Resort & Spa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.