Hotel Review: Sheraton München Arabellapark

Sheraton München Arabellapark

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate Links. Hier wird nach Klickerfolg eine Kommission ausgezahlt.

Dieses Jahr verbrachte ich einige Aufenthalte im Sheraton München Arabellapark, welches oft durch besonders gute Raten aufgefallen ist. Nach diversen Stays im Sheraton Westpark oder im Westin Grand München dachte ich, dass es nun auch Zeit ist mal das Sheraton München Arabellapark auszuprobieren.

Sheraton München Arabellapark – Das Hotel

Das Hotel liegt im Münchener Stadtteil Bogenhausen und ist nicht weit vom Englischen Garten entfernt. Gegenüber vom Westin befindet sich auch das Westin Grand München. Am geschicktesten erreicht man das Hotel vom Flughafen aus, wenn man die S-Bahn an der Station Johanneskirchen verlässt und dann in den Bus zum Arabellapark steigt. Dies ist zeitlich praktischer als erst bis in die Innenstadt zu fahren und dann mit der U-Bahn wieder raus zu fahren. In die Stadt gelangt man ab dem Westin Grand mit der Tram und der U-Bahn, direkt von der Haltestelle Arabellapark welche sich nur ein paar Minuten zu Fuß vom Hotel entfernt befindet.

Ich erreichte das Hotel gegen 15 Uhr. Glücklicherweise war an der Rezeption sehr wenig los, sodass eine Mitarbeiterin sofort Zeit hatte sich um mich zu kümmern. Leider wollte das Hotel das „Es tut mir leid, wir sind komplett ausgebucht“ spielen, was ich als SPG Platinum 100 bisher eigentlich noch nicht hatte. Aber was solls, mit einer freundlichen Nachfrage war auch das geklärt und man hat noch eine Executive Suite gefunden, die „gerade frei geworden“ war.

Sheraton München Arabellapark – Das Zimmer

Die mir zugeteilte Executive Suite befand sich auf der Etage 22, wo sich auch die Sheraton Club Lounge befindet.

Direkt nachdem man die Suite betritt, findet man eine kleine Küchenzeile vor mit zwei Herdplatten, einer Mikrowelle, Kühlschrank und auch einer Kaffeemaschine.

Sheraton München Arabellapark Executive Suite Küche

Anschließend geht es weiter ins Wohnzimmer, welches eine sehr angenehme Größe hat. So ist Plat für den Schreibtisch, eine Sitzecke…

Sheraton München Arabellapark Executive Suite Wohnzimmer

…und auch einen Tisch mit Platz für vier Personen, sodass man auch bequem auf dem Zimmer Essen kann. Aber natürlich ist der Tisch auch zum Arbeiten sehr nützlich, sollte man zum Beispiel viele Dokumente dabei haben.

Sheraton München Arabellapark Executive Suite Wohnzimmer

Das Schlafzimmer ist ein separater Raum. In diesem befindet sich das gut bekannte Sheraton Bett und natürlich auch nochmal ein Fernseher. Steckdosen neben dem Bett gibt es durchaus auch, jedoch sind sie etwas ungünstig angebracht.

Das Badezimmer ist an das Schlafzimmer angegliedert und hat sowohl eine Badewanne, als auch eine Dusche zu bieten. Diese Trennung ist immer ziemlich entspannt, da man so morgens auf nicht so beengten Raum duschen muss, wie es meist bei denen Badewannen-Dusche Kombinationen der Fall ist.

Ein ganz nettes Feature hier beim Bad ist, dass man den Teil mit der Toilette vom restlichen Bad abtrennen kann und somit eine Art Gäste WC hat.

Die Executive Suiten im Sheraton München Arabellapark verfügen zudem über einen Balkon. Besonders wenn man eine Suite mit Blick über die Stadt hat, kann der Ausblick durchaus extrem schön sein:

Sheraton München Arabellapark Ausblick

 

Sheraton München Arabellapark – Die Club Lounge

Die Sheraton Club Lounge befindet sich auf der 22. Etagen und ist über die Zimmerkarte zugänglich. In Sachen Sitzgelegenheiten lässt die Lounge eigentlich keine Wünsche offen. So gibt es reguläre Tische und Stühle, Sessel, Couches und auch einen Bartisch.

Diese reichen meinem Eindruck nach auch abends zur Snacktime gerade so aus. Viel weniger dürfte es nicht sein, da die Lounge durchaus gut voll wird.

Aktuell ist die Sheraton Club Lounge zum Frühstück geschlossen, dieses wird für Club Gäste im Restaurant gereicht. Den ganzen Tag über gibt es natürlich dann Softdrinks und Kaffee, sowie einige Snacks. Nachmittags wird außerdem noch eine Kuchenauswahl angeboten.

Abends ab 18:30 gibt es dann eine Auswahl an kalten Snacks, sowie eine Salatbar, die eigentlich recht gut ist. In Sachen alkoholische Getränke gibt es Wein, Bier und einen recht guten Prosecco. Die Getränke sind bis 22:30 verfügbar.

Verglichen mit der Angebot im Sheraton Westpark oder natürlich auch im Westin gegenüber, ist das hier angebotene natürlich klar schlechter.

Sheraton München Arabellapark – Das Frühstück

Das Frühstück im Sheraton München Arabellapark wird im Hotelrestaurant gereicht. Leider assoziiere ich mittlerweile vor allem die Worte „voll“ und „eng“ mit dem Frühstück. Ein Tollhaus ist nichts dagegen. Gleichwohl muss man jedoch sagen, dass sie Auswahl ziemlich gut und umfangreich. Eierspeisen werden auch frisch zubereitet. Hier einige Impressionen.

Übersicht

Lage

Zimmer

Service

Frühstück

Statusvorteile/Lounge

Preis/Leistung

Gesamteindruck

Fazit

Insgesamt ist das Sheraton München Arabellapark durchaus ein solides Hotel, zumal man häufig Preise um die 75 Euro pro Nacht erzielen kann. Die Zimmer an sich sind eigentlich ganz schön, jedoch ist an anderen Stellen Verbesserungspotential gegeben, besonders was den Service angeht und in Sachen Executive Lounge. Im Zweifelsfall gehe ich lieber ins Westin gegenüber oder ins Sheraton Westpark.

3.9

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.