Mehr als elf Millionen Pralinen und Schokoladen sind jährlich auf Emirates-Flügen unterwegs

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate Links. Hier wird nach Klickerfolg eine Kommission ausgezahlt.

Schlaraffenland für Schokoladen-Fans nicht nur am internationalen Tag der Schokolade: Mehr als elf Millionen Gourmet-Schokoladen und Pralinen von Herstellern aus der ganzen Welt werden pro Jahr in den Premium-Klassen von Emirates verteilt. Hinzu kommt eine Vielzahl schokoladiger Desserts und Süßigkeiten in allen Kabinenklassen. Die süßen Begleiter  komplettieren das Gastronomie-Erlebnis an Bord von Emirates, das von vielfach ausgezeichneten Chefköchen kreiert wird.
In der First Class und der Business Class kommen Emirates-Kunden in den Genuss von Pralinen und Schokoladen von acht Gourmet-Chocolatiers aus sechs Ländern.  Sie alle sind für ihre Liebe zu der süßen Versuchung bekannt. Unter den ausgewählten Marken,  finden sich auch lokale Hersteller aus den Vereinigten Arabischen Emiraten, der Heimat der Fluggesellschaft. Alle drei Monate wechselt die internationale Schokoladenauswahl an Bord und die Kunden kommen in den Genuss eines neuen Sortiments.
Zu den von Emirates angebotenen Produkten gehören die Hersteller:
– Godiva (Belgien): Ein Klassiker an Bord von Emirates seit über 20 Jahren
– Valrhona (Frankreich): Produziert bereits seit 1922 feinste Schokoladen
– Canonica (Schweiz): Sorgt für handgemachte Schweizer Schokolade an Bord
– Pacari (Ecuador): Die biologische und Veganer-freundliche Alternative
– Neuhaus (Belgien): Die Erfinder der belgischen Praline
– Hotel Chocolat (Vereinigtes Königreich): Britischer Kakaoanbauer und Chocolatier
– Forrey & Galland (VAE): Handgemachte Schokoladen nach französischer Tradition
– Coco Jalila (VAE): Kreiert gefüllte Schokoladen mit arabischem Flair
Schokoladen und Pralinen werden auf allen Emirates-Flügen serviert und vollenden die regional inspirierten, mehrgängigen Bordmenüs. Die Schokoladen werden paarweise in zahlreichen Geschmacksrichtungen angeboten: Coffee Cream, Mandel-Praliné, 70-prozentige Guanaja-Dunkelschokolade, weißer Trüffel mit Limone, Pistazie-Praliné sowie Schokoladen mit Cuzcosalz.
Passagiere der First Class finden in ihrem persönlichen Geschenkkorb noch mehr Auswahl an süßen Snacks, etwa in Form von kleinen Schokoladentafeln von Butler’s aus Irland. In allen Reiseklassen können Fluggäste zudem schokoladige Desserts oder eine heiße Schokolade aus dem Bordmenü wählen. Auf längeren Flügen bieten die Emirates-Flugbegleiter darüber hinaus Schokoladentäfelchen auf einem Snack-Tablett an, Kinder erhalten während großer Feierlichkeiten Schokoladen-Lollis. In der beliebten Bord-Lounge auf dem Oberdeck der Emirates A380-Jets stehen zudem schokoladige Aufmerksamkeiten zur Selbstbedienung bereit.
Fotos: (c) Emirates

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.