Review: Lufthansa Business Class New York – Frankfurt

Lufthansa Business Class New York - Frankfurt

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate Links. Hier wird nach Klickerfolg eine Kommission ausgezahlt.

Nach dem Besuch in der Lufthansa Senator Lounge New York JFK, wurde es irgendwann an der Zeit den Rückflug nach Deutschland in der Lufthansa Business Class anzutreten. Nach New York ging es mit Lufthansa in der Business Class ab München.

Für den Abflug um 22:20 verließ ich die Lounge gegen 21:50. Gate 2, das Abfluggate nach Frankfurt, befand sich nur eine Minute von der Lounge entfernt. Um 21:55 begann auch das Priority Boarding für First Class, Lufthansa Business Class Passagiere und Star Alliance Gold Mitglieder. Diesmal hatte ich meinen Sitz auch im zweiten Compartment der Lufthansa Business Class gewählt. Die Business Class auf der Airbus A340-600 besteht aus einem großen und einem kleinen Compartment wobei das kleinere nur 3 Reihen hat. Auch auf der A340-600 ist die Lufthansa Business Class in einer 2-2-2 Konfiguration verbaut.

Lufthansa Business Class A340-600 Sitzplan

Das Boarding war schnell beendet, da der Flug an dem Tag alles andere als ausgebucht war. Die First war leer, die Business Class mit 30 Passagieren gebucht, die Premium Economy Class mit 10 Passagieren und die Economy Class mit 60 Passagieren gebucht.

Lufthansa Business Class A340-600 Sitz

Am ruhigsten in dem kleinen Business Class Compartment ist die Reihe 12. Die Reihe 10 solltet ihr dringend vermeiden, da die beiden Sitze in der Mitte sich genau vor der Toilette befinden.

Lufthansa Business Class A340-600 Kabine

Nach dem Boarding gab es den üblichen Welcome Drink mit der Auswahl zwischen Wasser, Sekt und Orangensaft. Die Crew war gut gelaunt und freundlich. Wie mir eine Flugbegleiterin erzählt hat, hat die Crew auf dem LH 404/405 Umlauf einen Tag mehr Aufenthalt in New York als die anderen Crews auf den normalen Umläufen.

Sehr schnell begannen wir auch schon mit dem Pushback und rollten zur Startbahn. Um 22:25, 5 Minuten nach der geplanten Startzeit waren wir in der Luft, was für New York JFK eine tolle Zeit ist.

Lufthansa Business Class New York - Frankfurt

Nach dem Start haben sich viele Passagiere aufgrund der kurzen Flugzeit von 6 Stunden und 30 Minuten sofort hingelegt. Das war ursprünglich auch mein Plan, jedoch hat Tina, die sehr nette Flugbegleiterin mich überredet doch das Essen zu probieren, was eine gute Entscheidung war. Tinas Service war durch die Bank tatsächlich auf 5 Sterne Niveau. Kein Wunder, wie sie erzählte ist sie First Class Flugbegleiterin, da diese aber heute leer war, war sie in der  Business Class tätig. Glücklicherweise!

Als erstes brachte Tina einen Champagner vorbei. Dieser wurde wieder mit Nüsschen gereicht. Auch sie findet es unmöglich, dass diese in der Plastikverpackung gereicht werden, aber es ist nunmal so vorgesehen.

Lufthansa Business Class Champagner

Der aktuelle Champagner in der Lufthansa Business Class ist der Duval-Leroy Champagner, der auch bei SWISS in der Business Class ausgeschenkt wird.

Lufthansa Business Class Champagner

Anschließend hat sie meinen Essenwunsch abgefragt. Nachdem sie mir den Lachs sehr ans Herz gelegt hat, habe ich mich auch für diesen entschieden. Die Getränkeauswahl deckte sich mit der auf dem Hinflug von München nach Newark und auch die Inhalte des Entertainment Systems waren gleich.

Lufthansa Business Class New York - Frankfurt Menü

Und was soll ich sagen? Tina hat nicht zu viel versprochen. Der Lachs war wirklich sehr lecker. Schön saftig und geschmacklich gut. Zum Lachs wurde ein großer Salat gereicht.

Lufthansa Business Class Essen

Nachdem der Hauptgang abgetragen war, wollte ich mich gerade fertig zum schlafen machen. Just in dem Moment kam Tina mit einem Tablett voller Käse, Früchte und einem New York Cheesecake wieder. „Nein“ wurde nicht als Option akzeptiert 😉 . Also genehmigte ich mit den Kuchen und dazu ein Glas Baileys. Der Kuchen war sehr lecker, aber auch sehr füllend.

Lufthansa Business Class Dessert

Danach ging ich mich umziehen damit ein paar Stunden Schlaf nichts mehr im Wege stand. Überrascht war ich von der großen Toilette im zweiten Business Class Compartment. Man hat ausreichend Platz sich umzuziehen ohne irgendwo anzustoßen.

Lufthansa Business Class Toilette

Anschließend habe ich bis 30 Minuten vor der Landung gut geschlafen, nachdem ich Tina gebeten hatte mich nicht zum Frühstück zu wecken. Vor der Landung gab es dann noch einen schnellen Espresso und dann waren wir auch schon im regnerischen Frankfurt angekommen.

Landung in Frankfurt nach dem Lufthansa Business Class Flug

InsideFlyer.de | Kommentar

Alles in allem war der Flug wirklich sehr schön. Das war aber nicht zuletzt auch der dünnen Buchungslage geschuldet, sodass die Flugbegleiterinnen sich viel Zeit für den einzelnen Passagier nehmen konnten. Auch konnte man so einen 2er Sitz für sich haben, sodass das Klettern entfällt.

Weitere Teile der Reihe:

Review: Lufthansa Business Class Hannover – München

Review: Lufthansa Senator Lounge München Non Schengen

Review: Lufthansa Business Class München – Newark

Review: W New York

Review: Lufthansa Senator Lounge New York JFK

Review: Lufthansa Business Class New York – Frankfurt

 

Übersicht

Sitz

Service

Essen

Getränke

Entertainment

Ambiente

Gesamteindruck

Fazit

Ein kurzer Nachtflug über den Atlantik mit einem Service auf 5 Sterne Niveau. Jetzt muss noch die Hardware besser werden.

4.3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.