St. Pete/Clearwater als perfektes Ziel für den Familienurlaub

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate Links. Hier wird nach Klickerfolg eine Kommission ausgezahlt.

Florida ist das ganze Jahr über ein beliebtes Reiseziel für Familien. Doch wo genau sollte man im Sunshine State seinen Urlaub verbringen? In St. Pete/Clearwater wird der Traumurlaub für die ganze Familie Realität. Wir präsentieren fünf Gründe, wieso sich ganz besonders St. Pete/Clearwater für den gemeinsamen Familienurlaub eignet.

Tierische Abenteuer

In St. Pete/Clearwater gibt es diverse Angebote, bei denen man nicht nur die lokalen tierischen Einwohner beobachten, sondern auch viel über sie lernen kann. So ist beispielsweise das Clearwater Marine Aquarium ein spannendes Ausflugsziel für Familien. Die Einrichtung hat sich der Rettung verletzter Meeresbewohner verschrieben und verbindet diese Aufgabe auf unterhaltsame Art mit der Bildung und Sensibilisierung seiner kleinen und großen Besucher. Von Seepferdchen, über Otter, Pelikane, Schildkröten bis hin zu Delfinen bietet das Aquarium vielen pflegebedürftigen Meeresbewohnern ein Zuhause – im Idealfall so lange, bis die Tiere fit genug sind, um wieder im Meer ausgesetzt zu werden. Einige der eingelieferten Meerestiere können jedoch nicht in ihren natürlichen Lebensraum zurückkehren und bleiben fortan in Dauerpflege. Der bekannteste Bewohner des CMA ist „Winter“, als erster und einziger Delfin mit einer Schwanzflossen-Prothese. Entgegen aller Erwartungen hat sie ihre verhängnisvolle Begegnung mit einem Fischernetz als Jungtier überlebt und im CMA sogar neu schwimmen gelernt. Ihre Geschichte wurde 2011 in dem Hollywood-Blockbuster „Mein Freund, der Delfin“ verfilmt und in der Fortsetzung von 2014 war ihre Becken-Mitbewohnerin „Hope“ der große Star. Der Eintritt pro Person zum Clearwater Marine Aquarium liegt bei 24,95 US-Dollar für Erwachsene und 19,95 US-Dollar für Kinder von drei bis 12 Jahren.

Delfine lassen sich natürlich auch in der Natur ohne Probleme entdecken. Besonders gut eignen sich Bootsausflüge am späten Nachmittag, wie zum Beispiel mit dem Anbieter „Little Toot“ in Clearwater Beach. Die Boote von Little Toot haben eine angenehme Größe und starten bis zu fünf Mal täglich auf eine Tour, die zwischen 60 und 90 Minuten dauert. Die Tiere lieben die großen Wellen, die das Boot am Heck erzeugt und begleiten es oftmals über mehrere Seemeilen, während sie tollkühne Luftsprünge zeigen. Für Erwachsene starten die Preise ab 22 US-Dollar, Kinder können für 15 US-Dollar mitfahren.

 

Erleben & Lernen

Direkt in Downtown St. Pete wartet eine tropische Oase der Ruhe auf Locals und Besucher der Stadt: Die Sunken Gardens. Hier gibt es eine erstaunliche Flora mit über 50.000 tropischen Pflanzen und farbenfrohen Blütenmeeren auf einem knapp 2,5 Hektar großen Gelände zu entdecken. Bei einer Führung durch die Gärten lernen die Besucher viel Interessantes über die üppige Pflanzenwelt. Verschlungene Pfade führen sie entlang der Gehwege durch das idyllische Areal mit teils 100 Jahre alten Pflanzen. Der Eintrittspreis liegt bei 10 US-Dollar pro Person für Erwachsene und 4 US-Dollar pro Kind. Direkt nebenan befindet sich außerdem das Great Explorations Children’s Museum, in dem Kinder spielerisch zum Ausprobieren und Lernen angeregt und so auf einfache Art und Weise an das Thema Wissenschaft herangeführt werden.

Im Frühling 2020 erhält St. Pete eine weitere informative Einrichtung: Mit der Eröffnung des St. Pete Piers erhält die Sunshine City nicht nur eine neue Attraktion mit vielen Geschäften, Restaurants und den lokal berühmten Murals, auf der Pier wird auch ein interaktives Entdeckungscenter eröffnet, welches sich mit den Themen Natur- und Umweltschutz befasst.

 

Natur pur

Um die Westküstenregion zu erkunden, sollten sich Besucher auf Leihräder schwingen und zu einer Radtour von St. Pete Beach aus in Richtung Norden aufbrechen. Der Pinellas Trail zwischen St. Pete und Tarpon Springs ist dafür bestens geeignet. Er bietet tolle Etappen entlang weitläufiger Parks, malerischer Flüsse und durch kleine, idyllische Städtchen. Auf der hervorragend ausgebauten und insgesamt knapp 60 Kilometer langen ehemaligen Eisenbahnstrecke können sich nicht nur Radfahrer, sondern auch Skater, Jogger und Wanderer sportlich betätigen.

Natürlich hat die Region an der Westküste Floridas noch viel mehr Naturabenteuer zu bieten, so beispielsweise in Fort de Soto. Bei einer geführten Paddeltour im Glaskanu, der sogenannten „See Through Canoe Experience“, lässt sich die Natur Floridas hautnah entdecken. Erfahrene Guides führen ihre Gruppen auf dem Wasser durch die üppig bewachsene Küstenregion des Fort de Soto National Parks südlich von St. Pete Beach. Mit ein bisschen Glück lassen sich dabei Delfine, Schildkröten und sogar Seekühe unter den durchsichtigen Kanus erblicken. Das Glaskanu-Erlebnis ist bestens für die ganze Familie geeignet und bietet Klein und Groß die Chance, sich den Meerestieren respektvoll und behutsam zu nähern. Es bedarf außerdem keinerlei Vorkenntnisse. Die Teilnahme an einer der Touren kostet ab 59 US-Dollar pro Person.

 

Sonne, Strand & Meer

56 Kilometer lange, preisgekrönte, schneeweiße Sandstrände erstrecken sich über die Region und mit 768 Tagen am Stück hält die Stadt St. Pete seit mehr als 50 Jahren den Weltrekord der meisten Sonnentage ohne Unterbrechung. Ob ruhig und verlassen oder bunt und lebhaft – hier kommt jeder auf seine Kosten. Außerdem belegen St. Pete Beach und Clearwater Beach seit zehn Jahren Plätze in den Top 10 der TripAdvisor Traveller’s Choice Awards. Auch 2019 wurde Clearwater Beach wieder auf Platz 1 gewählt. Neben den Must-Do’s Clearwater Beach und St. Pete Beach, eignet sich für Familien auch das unberührte Strandparadies Caladesi Island oder Sand Key Beach besonders gut.

Unterkünfte für Groß und Klein

Als perfektes Hotel für den Familienurlaub bietet sich das TradeWinds Island Resort in St. Pete Beach an, welches eine Vielzahl an Aktivitäten für Kinder bereithält. Hier stehen ihnen Paddelboote, ein Minigolf-Platz, eine Riesenrutsche und sogar ein schwimmender Wasserpark zur Verfügung. Außerdem können die Kleinen am vielseitigen Unterhaltungsprogramm teilnehmen und beispielsweise mit „Captain RedBeard“ auf Schatzsuche gehen, während sich die Eltern im Spa verwöhnen lassen. Sogar vierbeinige Familienmitglieder sind im TradeWinds Island Resort willkommen!

Fotos: (c) visitstpeteclearwater.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.