Wellness & Outdoor-Aktivitäten in der Wintersonne von St. Pete/Clearwater

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate Links. Hier wird nach Klickerfolg eine Kommission ausgezahlt.

Laut dem U.S. News and World Report scheitern 80% aller Neujahrvorsätze – und zwar spätestens Mitte Februar. Eine sonnige Auszeit könnte als Motivation dienen, Vorsätze in Sachen Gesundheit und Fitness nicht aus den Augen zu verlieren. Das Reiseziel mit dem Rekord an aufeinanderfolgenden Sonnentagen am Stück bietet sich dafür geradezu an:  St. Pete/Clearwater in Florida.

Das Global Wellness Institute (GWI) definiert Wellnesstourismus als „Reisen mit dem Ziel, das persönliche Wohlbefinden zu erhalten oder zu steigern“. Von 2015 bis 2017 verzeichnete die Branche einen jährlichen Gewinnzuwachs von 6,5%. Das ist laut GWI beinahe das doppelte Wachstum der gesamten Tourismusindustrie.

St. Pete/Clearwater besticht mit über 60 Kilometern an preisgekrönten weißen Sandstränden, glitzerndem blauen Wasser, exotischen Pfaden und beeindruckenden Hotels – der perfekte Ort, um einen Wellnessurlaub unter der warmen Wintersonne Floridas zu verbringen.

Apropos preisgekrönt – gleich zwei Strände der Sonnenregion rühmen sich mit der Auszeichnung „Bester Strand der USA“ der TripAdvisor Travellers‘ Choice Awards: St. Pete Beach mit Platz 4 im Jahr 2019 und Clearwater Beach sogar mit Platz 1 der Jahre 2018 und 2019. Doch Strände sind nicht die einzigen Attraktionen in St. Pete/Clearwater. Die Region hat für alle Reisenden etwas zu bieten und hält diverse Aktivitäten bereit.

„Gesundschwitzen“ auf Naturpfaden

Die Wanderwege des Weedon Island Preserves sind definitiv schweißtreibend: Sie führen durch dichte Mangrovenwälder vorbei an exotischen Pflanzen und einer facettenreichen Tierwelt. Doch die anschließende Aussicht auf die Weite der Tampa Bay lohnt sich allemal.

Wer Wert auf Kultur und Historie legt, ist dagegen im geschichtsträchtigen Egmont Key State Park hervorragend aufgehoben. Als abgelegene Insel und Wildschutzgebiet im Süden von St. Pete bietet der Park seinen Besuchern unter anderem einen Leuchtturm aus dem 19. Jahrhundert und die Festung Fort Dade, die während des Spanisch-Amerikanischen Krieges als Gefängnis diente. Der Egmont Key State Park eignet sich auch zum Schnorcheln im warmen Wasser des Golfs von Mexiko oder einem Picknick am naturbelassenen Strand – pure Entschleunigung.

Radtouren auf dem Pinellas-Trail

Der über 80 Kilometer lange Fred Marquis Pinellas-Trail führt geradewegs von St. Pete nach Tarpon Springs ganz im Norden der Region. Entlang der ehemaligen Bahnstrecke radelt, joggt oder skatet man durch die Natur und kleine Orte in der Region St. Pete/Clearwater. In Dunedin erwartet die Radfahrer kühle Erfrischungen in den verschiedenen Craft-Beer-Brauereien. Kraft sparen lässt sich auch mit ausleihbaren elektrischen Pedego-Bikes, die sich gut für eine Tour von Clearwater nach Honeymoon Island eignen.

Kayakfahren im Golf von Mexiko

So schön die Naturpfade und Radfahrwege auch sein mögen, ein Besuch in St. Pete/Clearwater wäre ohne eine ausgiebige Badepartie im warmen Golfwasser nicht derselbe. Wassersport-Fans kommen außerdem voll und ganz auf ihre Kosten: Ausleihbare Kajaks auf Caladesi Island führen Besucher durch tropische Mangroven und auf Paddelbrettern am Clearwater Beach kann man mit etwas Glück sogar einen Blick auf die beliebten Tümmler-Delfine erhaschen. Die 60 Kilometer lange Küstenlinie eignet sich auch hervorragend für Windsurfer und zum Jetskifahren.

Mit Strandyoga in den Tag starten

Um aktiv und tiefenentspannt in den Tag zu starten, bieten sich die morgendlichen Yogakurse direkt am Clearwater Beach, nördlich des bekannten Pier 60 an. Sofern man den Tag doch lieber mit einem entspannten Frühstück mit Blick aufs Meer beginnt, kann man auch während des Sonnenuntergangs die Yogasession nachholen: Beim Paddelyoga im warmen Meerwasser fordert man nicht nur seine Yogakenntnisse, sondern auch den Gleichgewichtssinn.

Lufthansa fliegt direkt von Frankfurt nach Tampa, vom dortigen Flughafen sind es nur 30 Minuten mit dem Auto bis nach St. Pete/Clearwater. Zudem gibt es Flüge mit Edelweiss Air ab Zürich. Die Region ist somit aus Deutschland, Österreich und der Schweiz gut zu erreichen.

Fotos: (c) Visitstpeteclearwater.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.