Diese Hotelprogramme verringern die Qualifikationskriterien für 2021

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate Links. Hier wird nach Klickerfolg eine Kommission ausgezahlt.

Auch in diesem Jahr wird uns die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Reisebeschränkungen größtenteils noch begleiten. Nachdem im Frühling 2020 die verschiedenen Hotelketten den Elite-Status der Mitglieder ihrer Loyalitätsprogramme proaktiv um ein Jahr verlängert haben, konnte man bereits Ende 2020 einen weiteren Trend beobachten: Nach und nach kündigten erste Hotelprogramme an die Qualifikationsbedingungen für die verschiedenen Elite-Status-Level zu halbieren, da ein deutlich geringeres Reisevolumen für 2021 bereits offensichtlich wurde. Diese Hotelprogramme haben die Qualifikationsbedingungen für 2021 halbiert bzw. verringert.

Hilton Honors

Alle Statuslevel können in 2021 um die Hälfte der sonstigen Qualifikationsbedingungen erreicht werden. Für den Gold Status müssen Programmmitglieder kommendes Jahr beispielsweise nur 20 Nächte, 10 Stays oder 37.500 Basis-Punkte sammeln, anstatt 40 Nächte, 20 Stays oder 70.000 Basis-Punkte. Für den Diamond Status benötigt man lediglich 15 Stays oder 30 Nächte. Auch die Grenzen für die sogenannten Milestone-Bonuses wurden abgesenkt:  Bereits nach 20 Nächten im Jahr erhalten Gold Mitglieder 10.000 Bonuspunkte, weitere 10.000 Bonuspunkte gibt nach jeden weiteren 10 Nächten. Nach 60 Nächten erhalten Mitglieder zusätzliche 30.000 Punkte.

Diamond Mitglieder, die 30 Nächte in 2021 in Hotels des Hilton Portfolios übernachten, können einen Gold Status an eine Person ihrer Wahl vergeben. Bei 60 absolvierten Nächten ist es möglich einen Diamond Status zu verschenken.

(c) 2021 Hilton

Zudem behalten Silver, Gold und Diamond Mitglieder, deren Status 2020 oder 2021 heruntergestuft worden wäre, den individuellen Status bis Ende März 2022.

Mehr: Noch mehr Flexibilität für Mitglieder von Hilton Honors

World of Hyatt

Auch World of Hyatt hat im Dezember 2020 angekündigt die Anforderungen zur Qualifikation für den Elite-Status um 50 Prozent zu reduzieren. So benötigt man im Kalenderjahr 2021 für den Discoverist-Status 5 qualifizierende Übernachtungen, für den Explorist-Status 15 Übernachtungen und für den begehrten Globalist-Status lediglich 30 qualfizierende Übernachtungen. Darüberhinaus werden Mitgliedern, die sich 2020 für die sogenannte Bonus Journeys Promotion registriert hatten, alle qualifizierenden Übernachtungen zwischen dem 1. Oktober und 31. Dezember 2020 erneut für 2021 angerechnet.

Im Rahmen dieser Bonus-Journeys Promotion sammelt man bis Ende Februar 2021 zudem dreifache World of Hyatt Punkte, außerdem zählen auch in diesem Zeitraum alle absolvierten qualifizierenden Übernachtungen doppelt. Im Rahmen dessen lässt sich der exklusive Hyatt Globalist Status bereits nach nur 15 Nächten erreichen. 

(c) Hyatt

Accor Live Limitless

Auch bei Accor gibt es eine Lösung für Mitglieder des Live Limitless Programms. Sämtliche Nächte bzw. gesammelte Statuspunkte zählen in 2021 doppelt. Für den Accor Gold Status benötigt man im Rahmen dessen also 1.400 Euro Umsatz bzw. 15 Nächte, für den Accor Platinum 2.800 Euro Umsatz bzw. 30 Übernachtungen und für den Diamond Status 5.200 Euro Umsatz.

Bereits 2020 hat sich die Hotelkette dazu entschieden alle absolvierten Übernachtungen zwischen Juli und Ende Dezember auch für 2021 anzurechnen.

Mehr: Sofitel Frankfurt Opera – Französischer Luxus in der Main-Metropole

(c) SO/ Hotels & Resorts

Marriott Bonvoy

Marriott Bonvoy hat bekanntgegeben, dass jeder bestehende Statuskunde, 50 Prozent der benötigten qualifizierenden Nächte gutgeschrieben bekommt. Dies geschieht auf Basis des individuellen Status in 2020.

So erhält man als Silver-Elite fünf Nächte, als Gold-Elite 13 Elite-Nächte, als Platinum Elite 25 qualifizierende Übernachtungen, als Titanium Elite 38 Elite-Night-Credits und als Ambassador Elite 50 Nächte gutgeschrieben. Zusätzlich dazu wird die Umsatzvoraussetzung für den Ambassador Elite Status in 2021 von 20.000 USD um 30 Prozent auf 14.000 USD gesenkt. Die Elite-Night-Credits werden im Februar gutgeschrieben.

Mehr: Werdet Mitglied unserer Marriott Bonvoy Community auf Facebook, der größten Marriott-Community weltweit. 

(c) Marriott International

IHG Rewards

Auch bei IHG Rewards erleichtert man die Statusqualifikation in 2021. Konkret benötigt man 25 Prozent weniger Punkte beziehungsweise Nächte als bei den regulären Anforderungen.

Für den IHG Gold Status werden nun 7.000 Punkte oder 7 Nächte fällig, den IHG Platinum Status erreicht man 30.000 Punkten oder 30 Nächten und den Spire Elite mit 55.000 Punkten bzw. 55 Nächten.

(c) IHG

Radisson Rewards

Radisson Rewards hat 2020 den Elite-Status seiner Mitglieder bis Februar 2022 verlängert. Zudem galt die Regelung, dass alle Aufenthalte und qualifizierenden Übernachtungen aus dem Jahr 2020 auf 2021 übertragen werden. Eine weitere Regelung bezüglich einer Reduzierung der Anforderungen für die Statuslevel ist zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht bekannt.

Titelbild: (c) 2021 Hilton

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.