Kofferpacken leicht gemacht: 5 Tipps in Sachen Handgepäck

dscf4555

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate Links. Hier wird nach Klickerfolg eine Kommission ausgezahlt.

Kofferpacken leicht gemacht. Wer kennt ihn nicht – diesen Moment kurz vor dem Kofferpacken, in dem man sich fragt: „Wie kriege ich den ganzen Kram nur in diesen kleinen Koffer?“. Gerade uns Frauen stellt dies vor eine große Herausforderung und das noch viel mehr, wenn es um eine Reise nur mit Handgepäck geht. Mit acht Kilogramm pro Handgepäckskoffer fällt allenfalls die Flugfracht leichter, uns die Entscheidung, was wir alles brauchen, jedoch sicherlich nicht. Daher kommen hier nun einige Tipps von Frau zu Frau, die das Kofferpacken zu einem – im wahrsten Sinne des Wortes – leichteren Unterfangen machen sollen.

 

Kofferpacken leicht gemacht: Trotz Maximalgewicht auf das Minimum reduziert

Ein Trip nach München steht an, Aufenthaltsdauer drei Tage. Kein Gepäck, nur Handgepäck, nicht zuletzt auch dank der Light Tarife, die aktuell bei den Airlines um sich greifen. Da stellt sich Spezies Frau doch glatt die Frage: Und was nehme ich mit? Wenn Männer die Antwort darauf zu geben hätten, fiele diese wohl knapp aus: Mein heutiges Outfit in zweifacher Ausführung und los. Doch wo bleibt da die Auswahl? Die Outfitwahl ist schließlich von mehreren Faktoren abhängig. Sei es Anlass, Wetter oder auch Begleiter. Damit diese Dinge schon im Vornherein geklärt sind und den schönen Wochenendtrip nicht mehr beeinflussen, hier nun meine zehn Erfahrungstipps in Sachen Packen des Handgepäcks!

 

1. Check it twice

Zuallererst sollte das Wetter am Zielort gecheckt werden. Und zwar dies nicht nur in der Wetter-App des Vertauens, sondern am besten auch als Back-Up auf einem zweiten der unzählig im Netz vertretenen Wetterportale. Am besten dabei abgeschnitten hat als Absicherung bei mir bisher immer wetter.com, denn bei angesagter Sonne zeigte sich diese auch. Was will man mehr?

Kofferpacken leicht gemacht Kurztrip nach München

 

Kofferpacken leicht gemacht: Plan it right

Wenn schon ein grober Plan für die Unternehmungen am Wochenende steht, sollte man seine Outfits bereits für jeden Tag vorplanen. Ich weiß, ich weiß – gar nicht so einfach, wenn man allen seinen Klamotten gerecht werden will. Jedoch gilt hierbei: Auf die derzeit am liebsten getragenen Favoriten setzen und in einem Farbschema bleiben. So sind die geplanten Outfits auch untereinander kombinier- und einige Teile austauschbar. Wer dabei nicht auf über den ganzen Boden, Bett und Co. verteilte „flat lays“ setzen möchte, lädt sich einfach die App combyne für sein Smartphone herunter. Mit dieser kleinen Hilfe sind die Outfitkombinationen im Handumdrehen und ohne wildes Klamottenchaos gezaubert und bereit eingepackt zu werden.

 

Kofferpacken leicht gemacht: Roll it up

Weiter geht es mit dem eigentlichen Packen. Ich weiß, dass dieser Tipp eigentlich gar keiner mehr ist, da sowieso jeder zweite davon weiß und ihn anwendet. Jedoch habe es ich für meine Teil bis zu meinem letzten Trip noch nicht getan, da ich dieser „Platzsparvariante“ bisher immer etwas misstraute. Aber oh Wunder – es funktioniert wirklich! Und schafft wirklich so einigen Platz für weitere wichtige Utensilien.

Kofferpacken leicht gemacht

 

Kofferpacken leicht gemacht: Travel light

Nicht nur für uns Frauen, sondern auch für die Männer sehr wichtig ist der richtige Umgang mit der Mitnahme von Flüssigkeiten im Handgepäck. Wie wir alle wissen, ist es uns nur erlaubt Flüssgkeiten in Behältern bis zu 100 ml mitzuführen. Diese Produkte dürfen zusammen insgesamt einen Liter ausmachen. Gar nicht mal so einfach, wenn man bedenkt, was man allein an Basishygieneartikeln im Alltag benötigt. Für die Minimierung auf das Nötigste, bietet ChackPack eine optimale Lösung: Die bereits in einen klaren, hochwertigen Beutel verpackten Hygieneartikel, die alle die 100 ml-Marke nicht überschreiten und insgesamt einen Liter Tascheninhalt ergeben. Diese bereits vorgefertigten Flight Packs machen sowohl den Wochenendausflug, als auch den Vielfliegeralltag zu einem sorgloseren Unterfangen.

Kofferpacken leicht gemacht CheckPack

 

Kofferpacken leicht gemacht: Make it up

Ich war mir zeitweise auch nicht sicher und habe es daher nochmal gründlich recherchiert: Nein, Puder, Rouge, Lippenstift und Co. werden trotz Bezeichnung als „Make-up“ nicht zu den Flüssigkeiten gezählt und können daher ohne große Bedenken eingepackt werden. Flüssiges Make-Up, Mascara und Lipgloss dagegen müssen als Flüssigkeiten im Handgepäck verbucht werden. Daher gilt auch hier die Minimierung auf das Geringste. Heißt also farbliche Abstimmung des Lippenstiftes mit den Outfits und der Hase läuft! Ähh ich meine natürlich: Und der Vogel fliegt…

 

In diesem Sinne frohes Packen & eine guten Flug!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.